Prüfungsbester Bankkaufmann

Der 18-jährige Niko Maisel hat als Bester mit der Note „Sehr gut“ seine Ausbildung zum Bankkaufmann abgeschlossen. In einer Freisprechungsfeier überreichten Erlangens Oberbürgermeister Dr. Florian Janik und der Vorsitzende des IHK-Gremiums Patrick Siegler das Abschlusszeugnis.

Nach seiner Mittleren Reife startete der junge Hagenauer in der VR-Bank Erlangen-Höchstadt-Herzogenaurach eG richtig durch, wie Vorstandsmitglied Hans-Peter Lechner verriet. Als Lohn für sein Engagement winkt nun ein unbefristetes Arbeitsverhältnis. Bürgermeister Janik würdigte die Leistungen aller Azubis in der Winterprüfung 2019: „Mit Ihrem Abschluss haben Sie einen der besten Grundsteine für ein erfolgreiches Berufsleben gelegt. Die Kombination der Ausbildung in Schule und Betrieb ist ein Erfolgsmodell, das sich in der Wirtschaft größter Wertschätzung erfreut.“ Siegler unterstrich ebenfalls die qualitative Kooperation von Berufsschule und Ausbildungsbetrieb, die sich in herausragenden Prüfungsergebnissen niederschlägt: Die VR-Bank stellt bereits zum dritten Mal den besten Absolventen.       

IHK-Vorsitzender Patrick Siegler, VR-Vorstand Hans-Peter Lechner, VR-Ausbildungsleiterin Anja Engelmann (v.l.) sowie Erlangers Oberbürgermeister Dr. Florian Janik (rechts) gratulierten den frisch gebackenen Bankkaufleuten der VR-Bank: Elena Heßler, Franz Pospiech, Lisa Sapper, Niko Maisel, Giuseppe Pileio, Marcel Zöbelein (ab 4. v.l.). (Foto: Kurt Fuchs/IHK)