Preisträger des Kreativwettbewerbs „Jugend & Fantasie“ 2021

11.500 Euro für kreative Schulen in der Region

Die Preisträger des Kreativwettbewerbs „Jugend & Fantasie“ der VR-Bank Erlangen-Höchstadt-Herzogenaurach eG stehen fest. Elf Schulen freuen sich über Auszeichnungen ihrer fantasievollen Projekte – und über eine Gesamtprämie von 11.500 Euro.

Sieger ist das Projekt „Podcast´s“ des Christian-Ernst-Gymnasiums Erlangen. Es informiert amüsant über das Leben an der Schule: Von Musik und Instrumenten über gesunde Ernährung bis hin zu unerforschten Jugendzeiten der Lehrer – und gewinnt 1.500 Euro.


Den zweiten Platz ergattert die Grundschule Tennenlohe. Ihr Projekt „Wald im Ohr“ bekommt eine Finanzspritze in Höhe von 1.300 Euro: In dem Umweltpodcast werden Geheimnisse des Waldes akustisch aufgedeckt und über Besonderheiten der Tier- und Pflanzenwelt informiert.
Den dritten Platz und somit 1.200 Euro gewinnt das Gymnasium Herzogenaurach: Die Schülerinnen und Schüler der Fachschaft Kunst haben die Betonwände der kleinen Aula mit 18 verschiedenen Dschungeltieren und Urwaldpflanzen bemalt.

Die weiteren Preisträger:

  • Eichendorffschule Erlangen
    Projekt: „Dürer aus der Distanz“; 1.100 Euro
  • Gymnasium Herzogenaurach
    Projekt: „#startyogawithgoya“; 1.000 Euro
  • Grundschule Baiersdorf
    Projekt: „Weihnachtliches Singspiel“; 1.000 Euro
  • Albert-Schweitzer-Gymnasium Erlangen
    Projekt: „Physikshow“; 900 Euro
  • Albert-Schweitzer-Gymnasium Erlangen
    Projekt: „Radfernfahrt“; 800 Euro
  • Emmy-Noether-Gymnasium Erlangen
    Projekt: „Schreib drauf los!“; 700 Euro
  • Gymnasium Fridericianum Erlangen
    Projekt: „Symphonie-Orchester“; 500 Euro

 

Diesjähriger Sonderpreis: Ernährung und Gesundheit
Projekte, die gesundheitsfördernde Verhaltensweisen und Strukturen an der Schule unterstützen oder zu einer ausgewogenen Ernährung motivieren, konnten sich um den Sonderpreis bewerben. Sich auf humorvolle Art und Weise mit dem Thema „Krankheiten vermeiden“ auseinandersetzen – das ist der Ansatz des Projektes „Das Schnupfenmännchen“ der Medien AG der Grundschule Tennenlohe. Die Schule begeisterte die Jury mit ihrem Film und erhält 1.500 Euro.


Kreativität fördern
Den Kreativwettbewerb „Jugend & Fantasie“ der VR-Bank Erlangen-Höchstadt-Herzogenaurach eG gibt es seit 2001. Die kreativen Ideen reichen in diesem Wettbewerbsjahr von einem „Weihnachtlichen Singspiel“ über Yogastunden bis hin zu einer „Physikshow“, die motivieren soll, eigene physikalische Experimente auszuprobieren.


Online-Voting bestimmt Prämienhöhe
Für die Vorauswahl der elf besten Konzepte holte sich die VR-Jury Unterstützung von außerhalb: Dr. Simone Pilz, Leiterin des Bildungsbüros Erlangen und Christiane Schwandner, Lehrerin an der
Grundschule Adelsdorf, beurteilten die schöpferische Freiheit der Schulen mit. „Das sichert die
Objektivität“, sagt Simone Ebersberger, Projektleiterin VR-Bank. Kunden sowie Bürger aus der Region stimmten anschließend online über die Platzierung ab.


Text: Simone Ebersberger

Das Albert-Schweitzer-Gymnasium Erlangen freut sich über insgesamt 1.700 Euro. Kundenberaterin Marina Scheidel (rechts neben Scheck) und Regionalleiter Michael Schmidt (links neben Scheck) übergaben Schecks für die Projekte „Physikshow“ und „Radfernfahrt“.