Sozial und grün

Computer recyclen und helfen

Computer, Notebooks, Handys, Drucker sowie Monitore – wenn IT-Hardware ausgetauscht wird, ist diese keinesfalls immer schrottreif. Gerade Banken, die konkurrenzfähig und damit auf dem neusten technischen Stand sein müssen, haben oftmals größere Mengen an funktionierender IT-Hardware abzugeben. Wohin aber mit den Altgeräten? Diese Frage beantwortet eine Kooperation mit AfB gemeinnützige GmbH.

AfB steht für „Arbeit für Menschen mit Behinderung“. Rund 50 Prozent der Mitarbeiter leben mit einem Handicap und so arbeiten in fast allen Abteilungen dieses IT-Unternehmens behinderte und nicht-behinderte Menschen zusammen: Sowohl in der Geräteaufbereitung, im Marketing oder im Verkauf setzt AfB auf Barrierefreiheit und zeigt sich stolz angesichts zahlreicher Preise zu Inklusion und Nachhaltigkeit.

500 Arbeitsplätze für behinderte Menschen will AfB in der IT-Branche schaffen: Deswegen sucht das Unternehmen noch weitere Firmen und öffentliche Institutionen, die ihre IT-Hardware abgeben. Mehr als 500 Unternehmen aus derzeit 15 europäischen Ländern tun dies bereits und auch unsere VR-Bank profitiert in hohem Maße von dieser wertvollen Partnerschaft. Selbst sensible Daten sind revisionssicher gelöscht, bevor die professionell aufbereiteten Geräte im Onlineshop oder im Ladengeschäft des AfB  wieder verkauft werden – mit einer Garantie von 12 Monaten.

Im Jahr 2015 wurde  das sozial-ökologische Engagement unserer VR-Bank mit einer Urkunde gewürdigt: Ein neuer Arbeitsplatz für Menschen mit Behinderung konnte durch unsere Partnerschaft geschaffen werden und zahlreiche IT-Geräte haben ein "zweites Leben" erhalten. Auch der ökologische Erfolg ist auf der Urkunde mit Fakten belegt.