easyCredit-Preis für Finanzielle Bildung

Förderung von Initiativen zur Verbreitung von Finanzwissen

easyCredit, der Ratenkreditexperte der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken, verleiht seit 2010 den Preis für Finanzielle Bildung – eine Auszeichnung für regionales Engagement zur Förderung der finanziellen Bildung in der Gesellschaft. Ausgezeichnet werden spannende und kreative Projekte der Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbildung, die von den Genossenschaftsbanken vor Ort in ganz Deutschland und Österreich unterstützt werden. Bisher wurden dabei rund 2.700 Projekte mit mehr als sechs Millionen Euro gefördert. 

Informationen zum Wettbewerb

Die Projekte

Bewerben können sich Projekte und konkrete Projektideen, mit deren Hilfe Finanz- und Wirtschaftswissen vermittelt, praktische Hilfestellung in Finanzangelegenheiten angeboten und Hilfe zur Selbsthilfe im Umgang mit Geld geleistet wird. Zur Verbreitung von Allgemeinbildung in finanziellen Dingen ist viel Kreativität gefragt. Die geförderten Projekte überzeugen durch eindrucksvolle Konzepte und eine große Angebotsvielfalt, die von der Durchführung von Workshops, Seminaren und Vorträgen über die Erarbeitung von Lehrmaterial bis hin zur Initiierung von Theater-, Film- oder Spielprojekten reicht.

Die Preisverleihung

Der easyCredit-Preis für Finanzielle Bildung wird über ein öffentliches Online-Voting vergeben. Dabei erhalten die besten 150 Projekte Zuschüsse im Gesamtwert von 250.000 Euro. Zudem werden von einer Fachjury die besten fünf Projekte gekürt und mit je 5.000 Euro Preisgeld ausgezeichnet. Die Fachjury besteht aus Vertretern der Genossenschaftlichen FinanzGruppe, der Wissenschaft, der Stiftung Deutschland im Plus und einem Preisträger aus dem Vorjahr. Projekte, die durch eine Volksbank Raiffeisenbank unterstützt werden, erhalten eine feste Zuwendung in Höhe von 250 Euro.  

Unsere Unterstützung

Auch wir, die VR-Bank Erlangen-Höchstadt-Herzogenaurach eG, unterstützen Projekte in unserer Region, die die finanzielle Bildung in der Gesellschaft fördern. Auf den folgenden Reitern stellen wir Ihnen diese Projekte vor.

Preisträger 2016

Wir, die VR-Bank Erlangen-Höchstadt-Herzogenaurach eG, unterstützten 2016 das Projekt "Präs-M-ent" der M 9/10 der Mittelschule Neunkirchen am Brand mit einer Spende von 1.000 Euro.

Kurzvorstellung des Projektes

Die Schülerfirma "Präs-M-ent" ist eine seit 2005 bestehende Schülerfirmen-AG. Die Schüler leiten die Firma eigenverantwortlich. Die Klasse M 9/10, die die Firma leitet, arbeitet jeweils Schüler ab der Klasse M 7 schrittweise ein, welche zu Beginn der 9. Klasse die Leitung der Firma übernehmen. Schwerpunkt der Schülerfirma sind die Produktion und Vermarktung von Geschenk-/Dekoartikeln und verschiedene Verkaufsaktionen innerhalb der Schule. Aber auch Dienstleistungen werden mittlerweile angeboten, wie z. B. das Bedrucken von T-Shirts, Schulfotografie, Catering bei Schul- oder Gemeindeveranstaltungen. Außerdem bestreitet die Firma den Pausenverkauf an der Schule.

 

Das wirtschaftlich erfolgreiche Unternehmen setzte Gewinne neben Investitionen in die Firma zur Gestaltung des Schulhauses und Verbesserung der technischen/medialen Ausstattung ein und unterstützt soziale Einrichtungen mit Spenden.

Preisträger 2017

Wir, die VR-Bank Erlangen-Höchstadt-Herzogenaurach eG, unterstützten 2017 das Projekt „Mountainbike AG“ der Realschule Höchstadt mit einer Spende von 1.000 Euro.

Im örtlichen Fahrradgeschäft wurden Räder gekauft und von den betreuenden Lehrkräften unter Aufsicht aufgebaut. Ebenso wurden entsprechendes Werkzeug, Pflegemittel und Montageständer für einfache Wartungsarbeiten angeschafft. Die MTBs werden von den Schülern und Lehrern in Kooperation mit dem Fahrradgeschäft gewartet.

Durch Pflege, Wartung und kleinere Reparaturarbeiten lernen die Schüler einen verantwortungsvollen Umgang mit den schuleigenen Fahrrädern. Im Turnus von zwei Jahren sollen die MTBs durch neue ersetzt werden. Hierbei sollen die „Vorgänger“-Fahrräder möglichst kostendeckend verkauft werden, um einen Grundstock für die Neuanschaffung zu bilden. Beim geplanten Verkauf werden die Schüler maßgeblich eingebunden: Preisgestaltung, Kundensuche, Aufarbeitung kleinerer Mängel vor dem Verkauf…

Weitere Preisträger bei „easyCredit-Preis für Finanzielle Bildung 2017“ sind:

•    P-Seminar „Unternehmensgründung“ des Emmy-Noether-Gymnasiums Erlangen

Ende Januar 2017 wurde das Juniorunternehmen „EC-Load“ für ein Jahr gegründet. Das Ziel des Unternehmens ist es, eine Powerbank zu designen und zu vermarkten.

•    Schülerfirma „Präs-M-ent“ der Mittelschule Neunkirchen am Brand

Schwerpunkt der Schülerfirma sind die Produktion und Vermarktung von Geschenk-/Dekoartikeln und verschiedene Verkaufsaktionen innerhalb der Schule. Außerdem bestreitet die Firma den Pausenverkauf an der Schule.

Alle 3 Schulen konnten beim „easyCredit Online-Voting“ Preisgelder zwischen 1.000 und 3.000 Euro für ihre Projekte gewinnen.

Häufige Fragen zum easyCredit-Preis für Finanzielle Bildung

Welche Projekte und Initiativen werden gefördert?

Die Projekte befassen sich inhaltlich und thematisch mit finanzieller Bildung. Zielgruppen können Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene sein. Der Art des Projektes sind dabei keine Grenzen gesetzt. Von Vorträgen und Schulprojekten bis hin zu Theaterstücken und Schülergenossenschaften ist alles möglich.

Wo können sich Projekte oder Initiativen bewerben?

Projekte oder Initiativen melden sich direkt über die Website an. Es besteht auch die Möglichkeit, dass die VR-Bank Erlangen-Höchstadt-Herzogenaurach eG die Patenschaft übernimmt.