Preisträger „Bank & Kunst“ 2018 ausgezeichnet

Roger Libesch ist der diesjährige Preisträger „Bank & Kunst“. Diese Auszeichnung vergibt die VR-Bank alljährlich in Kooperation mit dem Kunstverein Erlangen e.V. – nun bereits zum 10. Mal!

Bedacht werden aufstrebende Künstler aus der Region und mit herausragendem Talent. Dabei muss es sich nicht unbedingt um ganz jungen Nachwuchs handeln, erfrischend jung sollte nur der Einfallsreichtum sein. So freute sich Gunhild Schweizer, ausscheidende 1. Vorsitzende des Erlanger Kunstvereins, dass diesmal die begehrte VR-Trophäe zwar an einen gebürtigen Australier überreicht wurde, der aber an der Nürnberger Akademie studiert hatte und heute in Erlangen regionale Akzente setzt.

Libeschs Ausstellung zur Preisverleihung präsentierte eine „lebenspulsierende Malerei, mit der der Künstler seinen persönlichen Wirkungskreis vortrefflich definiert“, so Gabriele Stiefler, VR-Leiterin UnternehmensKommunikation: „Er hat es berechtigterweise verstanden, sich ins Zentrum des Interesses zu rücken – durch zahlreiche Ausstellungen und bedeutende Auszeichnungen.“
   
Damit auch nicht länger von brotloser Kunst die Rede sei, übergab Stiefler zu der Kunsttrophäe auch einen Scheck über 2.000 Euro an den bereits mehrfach prämierten Maler.

kunstverein-erlangen.de

Bild:

Applaus für den Künstler Roger Libesch (Mitte), umrahmt von der neuen 1. Vorsitzenden Jutta Keller sowie Gunhild Schweizer (beide links) sowie Gabriele Stiefler (rechts).