Beschwerdestelle

Beschwerdemanagement-Grundsätze der VR-Bank Erlangen-Höchstadt-Herzogenaurach eG gültig für Beschwerden in Bezug auf Finanzinstrumente/Wertpapiere

I. Vorwort

Am besten ist es, der Kunde ist mit dem Produkt, den gebotenen Leistungen und dem Service zufrieden. Diesen Idealfall wünschen wir uns. Doch Menschen sind eben nicht perfekt und Fehler passieren.

Ziel der Beschwerdemanagement-Grundsätze ist es, auf Kundenbeschwerden zeitnah und angemessen zu reagieren.

II. Verfahren der Beschwerdebearbeitung

Alle Kunden und potentielle Kunden (natürliche und juristische Personen), die von den geschäftlichen Aktivitäten der VR-Bank Erlangen-Höchstadt-Herzogenaurach eG berührt werden, können Beschwerde einlegen. Beschwerden können schriftlich oder mündlich an uns gerichtet werden:

VR-Bank Erlangen-Höchstadt-Herzogenaurach eG
Beschwerdemanagement
Nürnberger Straße 64/66
91052 Erlangen
beschwerde@vr-bank-ehh.de

Für die Bearbeitung der Beschwerde benötigen wir folgende Angaben:
•    Kontaktdaten des Beschwerdeführers (Name, Adresse, Telefonnummer, Email)
•    Sachverhalt
•    Beschwerdegrund: Fehlerbehebung, Verbesserung von Dienstleistungen, Gebührenerstattung etc.
•    Kopien / Scans beweisführender Unterlagen
•    Vertretungsberechtigung, sofern sich der Beschwerdeführer im Auftrag einer dritten Person an uns wendet

III. Zeitrahmen nach Eingang der Beschwerde

Beschwerden sind innerhalb von 3 Arbeitstagen zu erfassen und der Kunde erhält einen Eingangsbescheid oder umgehend die finale Beschwerdeantwort. Die Bearbeitung bzw. Klärung der Beschwerde soll innerhalb 4 Wochen erfolgen. Ist dies nicht möglich, erhält der Beschwerdeführer einen Zwischenbescheid. Die Beschwerdeantwort begründet die Entscheidung.

IV. Sonstiges

•    Die Bearbeitung von Beschwerden ist kostenfrei.
•    Die vorliegenden Grundsätze werden in regelmäßigen Abständen überprüft und auf unserer Internetseite veröffentlicht.

DER VORSTAND
VR-Bank Erlangen-Höchstadt-Herzogenaurach eG

Stand: Januar 2018

Ombudsmann

Ein persönliches Gespräch ist immer noch der beste Weg, um Streit zu schlichten. Aber manchmal kommen Kunde und Bank alleine nicht weiter. Dann hilft der Ombudsmann. Das Ombudsmannverfahren bietet Ihnen die Möglichkeit, einen unabhängigen und neutralen Schlichter anzurufen. So kann eine Klage vor den ordentlichen Gerichten in vielen Fällen vermieden werden.