VR-Juniorpakete

Ob zur Geburt, im Kindergarten, zur Schulzeit -

3 Finanzpakete schnüren die Sicherheit für Ihr Kind.

VR-Junior Start   Monatsbeitrag
VR-Mitgliedschaft 50,00 € einmalige Anlage  
VR-MeinKonto (Konditionen)   0,00 €
VR-SparPlan Plus
  25,00 €
R+V Klinik comfort Zusatzversicherung 5,24 €
  Gesamtrate 30,24 €
     
  VR-Sparplan Plus  
Guthaben nach 12 Jahren 3.691,50 €*  
Guthaben nach 15 Jahren 4.650,00 €*  
Guthaben nach 18 Jahren 5.620,50 €*  
VR-Junior Basis   Monatsbeitrag
VR-Mitgliedschaft 50,00 € einmalige Anlage  
VR-MeinKonto (Konditionen)   0,00 €
VR-SparPlan Plus
  25,00 €
R+V Klinik comfort Zusatzversicherung 5,24 €
R+V Kinderpolice Unfallschutz + Kapitalvorsorge 20,00 €
  Gesamtrate 50,24 €
     
Guthaben nach 12 Jahren 6.185,34*  
Guthaben nach 15 Jahren 7.562,56*  
Guthaben nach 18 Jahren 9.159,05*  
Guthaben nach 21 Jahren 11.296,90*  
VR-Junior Komfort   Monatsbeitrag
VR-Mitgliedschaft 50,00 € einmalige Anlage  
VR-MeinKonto (Konditionen)   0,00 €
VR-SparPlan Plus
  25,00 €
R+V Klinik comfort Zusatzversicherung 5,24 €
R+V Kinderpolice Unfallschutz + Kapitalvorsorge 50,00 €
  Gesamtrate 80,24 €
     
Guthaben nach 12 Jahren 10.390,01*  
Guthaben nach 15 Jahren 12.557,56*  
Guthaben nach 18 Jahren 15.406,76*  
Guthaben nach 21 Jahren 18.346,08*  
* Voraussichtliche Leistung bei Ablauf

Ergänzungsmöglichkeit der R+V Klinik comfort durch Elan PlusComfort

  • Brille bis 200,00 € alle 2 Kalenderjahre
  • Zahnersatz inkl. GKV-Leistung max. 70 % (Zahnstaffel)
  • Kieferorthopädie 70 % max. 1.000,00 € (ohne Vorleistung GKV) bzw. 500,00 € (mit Vorleistung GKV)

Einzelpreis: 8,17 €

 

Stand: 10/2018

 

Die VR-Bank Erlangen-Höchstadt-Herzogenaurach eG ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung GmbH und der zusätzlichen freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen. Als institutsbezogene Sicherungssysteme haben beide Einrichtungen die Aufgabe, drohende oder bestehende wirtschaftliche Schwierigkeiten bei den ihnen angeschlossenen Instituten abzuwenden oder zu beheben (Institutsschutz). Alle Institute, die diesen Sicherungssystemen angeschlossen sind, unterstützen sich gegenseitig, um eine Insolvenz zu vermeiden. Über den Institutsschutz sind auch die Einlagen der Kunden – darunter fallen im Wesentlichen Spareinlagen, Sparbriefe, Termineinlagen, Sichteinlagen und Schuldverschreibungen – geschützt.